Examensarbeiten

Thesis Master und Bachelor

Die Bachelor- und Masterabsolvent_innen des Sommersemesters 2020 beschäftigten sich unter anderem mit medizinischer Unterstützung für Kommunikation, Erkrankungen und Krisenfälle; aber auch im Rahmen des privaten Umfelds wurden beispielsweise für gesunde Ernährung, Kosmetik, Sicherungssysteme und Werkzeuge Lösungen entwickelt. Sicherheit im Straßenverkehr bietet ein digitaler Rückspiegel für Motorradfahrer.

valor

Entwicklung eines Systems zur Unterstützung von Therapien bei Angststörungen Das Herz rast, die Stirn nass vor Schweiß und das Gesicht kreidebleich – Angst ist eine Emotion, die wir in vielen Situ…

mehr erfahren

AIR

Entwurf eines Produktes zur Unterstützung von Asthma-Patienten hinsichtlich physischer als auch psychischer Beschwerden in akuten Atemnotfällen Asthma ist eine Lungenwegserkrankung. Bei akuter a…

mehr erfahren

Epidemiemanagement

Lösungen für Probleme im Kontext von Epidemien

Ziel dieses Kurses war es, die dringenden Fragestellungen des gesellschaftlichen Lebens in einer Pandemie-Situation zu beleuchten, um Produkte, Konzepte und Lösungsansätze zu entwickeln, bei denen das Industriedesign seine besonderen Stärken ausspielen kann. Zu den behandelten Themen gehören unter anderem Telediagnose, Beatmungstherapie oder Händedesinfektion.

Epidemiemanagement

Ziel dieses Kurses war es, die dringenden Fragestellungen des gesellschaftlichen Lebens in einer Pandemie-Situation zu beleuchten, um Produkte, Konzepte und Lösungsansätze zu entwickeln, bei denen d…

mehr erfahren

Dia

Dein persönliches Diagnosegerät Die DIA-Geräteplattform ermöglicht es dir, Gesundheitsdaten aufzuzeichnen und sie barrierefrei an deinen Arzt zu übermitteln. Die Dia-Health-App bildet die Schn…

mehr erfahren

Buddle

Die Maßnahmen während der Coronakrise haben starken Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Durch die Schließung von Kindergärten, Schulen und Spielplätzen fehlt es den Kindern an körperlicher Ausla…

mehr erfahren

Powers in Play

Politik ist langweilig? Brettspiele nicht.

In diesem durch das Auswärtige Amt geförderten Projekt gestalteten Studierende des Studiengangs Industrial Design der Bergischen Universität Wuppertal innerhalb eines Semesters Brettspiele, die verschiedene Themen aus dem Bereich der EU-Außenpolitik für jedermann erlebbar und spannend machen.

Powers in Play

In diesem durch das Auswärtige Amt geförderten Projekt gestalteten Studierende des Studiengangs Industrial Design der Bergischen Universität Wuppertal innerhalb eines Semesters Brettspiele, die ve…

mehr erfahren

Contact

Meine Ambition bei dem Projekt war es, die Relevanz der Europäischen Öffentlichkeit zu verdeutlichen, mit dem Ziel eine Stärkung der europäischen Identität zu erreichen. Grundlage dafür ist meiner Meinu…

mehr erfahren

Crises

Bei dem Spiel Crises schlüpfen die Spieler∗innen in die Rolle von Politiker∗innen und müssen gemeinsam versuchen, gegen das Spiel anzukommen. Das Spiel besteht aus zwei verschiedenen A…

mehr erfahren

Neue Arbeit X.0

Design- und Entwicklungsprozesse in Zeiten digitaler Kollaboration

Die Studierenden im Master Strategische Innovations- und Produktentwicklung haben sich in diesem Semester mit der Gestaltung räumlich getrennter Zusammenarbeit im Design sowie in dessen verwandten und benachbarten Entwicklungs- und Innovationsprozessen beschäftigt. Konkret haben sie gefragt, wie künftige Design- und Entwicklungsprozesse gestaltet sein müssen, wenn sich Projektbeteiligte nicht physisch treffen können, sondern den gesamten Prozess über eine Zusammenarbeit im virtuellen Raum gestalten müssen – so, wie es im coronabedingten Lockdown der Fall war.

Lost in Space

Wie wir lernen können, uns in digitalen Räumen zu orientieren Der Mensch hat ein ureigenes Bedürfnis danach, sich sicher und geborgen zu fühlen, welches durch seine Fähigkeit zur Orientierung beei…

mehr erfahren

Brave New World

Sich über Videosoftware zu unterhalten mag so aussehen, wie eine Konversation von Angesicht zu Angesicht, aber es fühlt sich anders an und auch die Botschaften, die wir senden möchten, werden ganz ge…

mehr erfahren

Technisches Entwerfen

Technischer Entwurf zum Thema Reisefön

Im Hauptprojekt des 4. Semesters, dem Technischen Entwurf, packten die Studierenden in Gedanken ihre Koffer und nahmen einen Reisefön mit. Unter besonderer Berücksichtigung des technischen Aufbaus, der Elektronik, Elektromechanik, Mechanik, Lüftung und Kühlung, sowie der Gehäusearchitektur aus Kunststoffspritzguss wurden deren Abhängigkeiten auf die funktionalen und formalen Spielräume hin untersucht.

Withings Dry

Der reduziert gestaltete Föhn Withings Dry überzeugt durch die Art, wie er Nutzer∗innen und das Gerät schützt: Die doppelwandige Konstruktion im Inneren sorgt nicht nur für einen optimierten Luft…

mehr erfahren

NIVEA Pure Hair

NIVEA Pure Hair ist ein praktischer Reiseföhn, der die traditionelle Geschichte der Marke in seiner Form aufgreift. Die klassische Pistolenform hebt den Föhn nicht nur von dem eintönigen Markt ab, so…

mehr erfahren

Exemplarisches Gestalten

Exemplarisches Gestalten

Im zweiten Semester wurde in den künstlerischen Grundlagen "Aus der Not eine Tugend, sprich Gestaltung, gemacht“: Entwickelt wurden gestalterische Lösungen für defekte Produkte. Es galt hierbei, den Defekt so zu integrieren und zu bearbeiten, dass er zur gestalterischen Besonderheit des Produktes erhoben wird. Außerdem sollte ein "literarisch basiertes“ Produkt entwickelt werden, das zeitlich und formal zu einem selbst gewählten Text und dessen Inhalt passt. Und weil in diesem Semster alles zuhause stattfand, hatte die Studie im 2. Semester „versteckte Bereiche“ im persönlichen Wohnumfeld zum Thema. Dort sollten versteckte Nischen, Zwischenzonen, übersehene Bereiche, Ecken und Winkel aufgespürt werden und durch geschickte Ein- und Umbauten Lösungen entwickelt werden, diesen Orten eine nützliche Bestimmung zu geben.

Exemplarisches Gestalten

Im zweiten Semester wurde in den künstlerischen Grundlagen "Aus der Not eine Tugend, sprich Gestaltung, gemacht“: Entwickelt wurden gestalterische Lösungen für defekte Produkte. Es galt hierbei, den …

mehr erfahren

id_MethodLAB

Workshops alleine am heimischen Schreibtisch? Klappt super! Im id_methodLAB haben wir unsere Impulsworkshopreihe digitalisiert und ins Homeoffice der Studierenden gebracht.

id_methodLAB@home

Angefangen bei dem Thema Organize über Define, Research, Purpose und Develop bis zu Present und dem Present-BootCamp für Absolvent∗innen gab es auch in diesem Sommersemester wieder Input zu S…

mehr erfahren