Exemplarisches Gestalten


Jakob Höxtermann
Leon Affeldt
Chiara Krauss
Lea-Marie Loncaric
Christina Sessler
Cai Yu Wu
Larissa Mladenova
Vincenzo Ienopoli

Prof. Gisela Kleinlein

Claudia Mann

Semester

Sommer 20
Bachelor

Im zweiten Semester wurde in den künstlerischen Grundlagen "Aus der Not eine Tugend, sprich Gestaltung, gemacht“: Entwickelt wurden gestalterische Lösungen für defekte Produkte. Es galt hierbei, den Defekt so zu integrieren und zu bearbeiten, dass er zur gestalterischen Besonderheit des Produktes erhoben wird.
Außerdem sollte ein "literarisch basiertes“ Produkt entwickelt werden, das zeitlich und formal zu einem selbst gewählten Text und dessen Inhalt passt.

Und weil in diesem Semster alles zuhause stattfand, hatte die Studie im 2. Semester „versteckte Bereiche“ im persönlichen Wohnumfeld zum Thema. Dort sollten versteckte Nischen, Zwischenzonen, übersehene Bereiche, Ecken und Winkel aufgespürt werden und durch geschickte Ein- und Umbauten Lösungen entwickelt werden, diesen Orten eine nützliche Bestimmung zu geben.

  • Alma  UWID

    Alma
    Hanna Schatz

  • Consensus  UWID

    Consensus
    Carl Siepen

  • hello  UWID

    hello
    Lara Aue

  • Der Barttrockner  UWID

    Der Barttrockner
    Frederik Bruer