Bodhi


Anja Assadi

Prof. Martin Topel

Semester

Sommer 18
Bachelor

Kontakt 1315926@uni-wuppertal.de

System zur Optimierung der Prozesse beim Umgang mit Babynahrung

Zu einem gesunden Lebensstil gehört ausgewogenes und frisches Essen. Vor allem Eltern legen immer mehr Wert auf eine bewusste Ernährung ihrer Babys. Trotzdem ist es für viele berufstätige Elternteile problematisch, eine ideale Mahlzeit für ihre Kleinen in den hektischen Alltag zu integrieren. Wenn ab dem sechsten Monat auch die Beikost zur Ernährung hinzukommt, kämpfen Baby, Mama und Papa mit vorgefertigten und schwer verdaulichen Breien.
Bodhi dagegen ist frisch und hilft dem Baby, den Geschmack einer neuen Zutat kennenzulernen. Eine Bodhi-Box enthält vier Beutel mit einer einzigen frischen Zutat. In einer Zeit von zwei bis drei Tagen wird dieses neu integrierte Nahrungsmittel auf Geschmack und Verträglichkeit getestet.
Später können Zutaten nach Belieben gemischt und schnell als eine individuelle Mahlzeit zubereitet werden. Durch die Hochdruckpasteurisation werden Bakterien und Keime zerstört, und anders als bei der Hitzesterilisation für Fertigbrei bleiben Vitamine und die natürlichen Farbstoffe erhalten. Die leichte Verpackung ist ideal für den Transport, benötigt keinen Löffel, ist wiederverschließbar und eignet sich zum Füttern unterwegs.

  • Digitale Transformation  UWID

    Digitale Transformation
    Niklas Markloff

  • Innovationlab  UWID

    Innovationlab
    Isabell Neubert

  • Seca 900  UWID

    Seca 900
    Maike Strauch

  • Glow  UWID

    Glow
    Philine Jenke