Tupper-Waagschale


Miriam Glöß

Prof. Martin Topel

Semester

Sommer 18
Bachelor

Technisches Entwerfen

Kontakt 1612072@uni-wuppertal.de

Die Tupper-Waagschale ist bestens für die präzise Zubereitung größerer Mengen von sowohl herzhaften, als auch süßen Speisen geeignet. Die Schüssel ist mit bis zu sieben Kilogramm belastbar und lässt sich schnell mit der Waage zusammenbringen und bei Bedarf wieder trennen.
Die Waage kann über den frontalen Knopf eingeschaltet werden, ein erneutes Drücken aktiviert die Tara-Funktion und nach wenigen Minuten schaltet sie sich automatisch aus. Dies ermöglicht das bequeme Abwiegen aller Zutaten. Die Schüssel kann anschließend in die Spülmaschine oder zum Servieren mit auf den Esstisch gestellt werden. Anschließend kann beides zusammen im Schrank, mit anderen Rührschüsseln, verstaut werden.

Die Designsprache der Waage ist auf eine intuitive Nutzung ausgelegt und setzt wenige, aber individuelle Akzente. Dadurch integriert sie sich gut im Kochbereich, wirkt aber bei näherer Betrachtung spannend und abwechslungsreich. Die technische Umsetzung der Anzeigeübertragung ist durch gezielt eingegossene Glasfasern möglich. Diese dienen als Lichtwellenleiter, die das Wiegeergebnis der LED-Matrix aufnehmen und an die Anzeige im Rand weiterleiten. Die Fasern ermöglichen eine Übertragung ohne weitere technische Elemente, sodass die Schüssel ohne Bedenken gereinigt werden kann.
Dieses Projekt wurde als studentische Arbeit und nicht im Auftrag etwaig genannter Unternehmen entwickelt.

  • Smart Ambiance  UWID

    Smart Ambiance
    Marco Höwer

  • Helpeo  UWID

    Helpeo
    Katharina Kurm

  • Digitale Transformation  UWID

    Digitale Transformation
    Niklas Markloff

  • Weber Waage  UWID

    Weber Waage
    Alexander Salice