ZEIT: Zusammen erleben, immersiv teilhaben

Im BMBF-geförderten Projekt ZEIT wird erforscht, wie Technologie dazu genutzt werden kann, Kommunikation zwischen älteren und jüngeren Menschen zu stärken und so Einsamkeit und demenziellen Prozessen entgegenzuwirken. Eine zentrale Rolle spielt hier ein Virtual Reality-System, mit dessen Hilfe Erinnerungen (beispielsweise in Form von Fotos) intuitiv navigierbar gemacht werden können.

Es handelt sich um ein Konsortialprojekt. Das Konsortium setzt sich aus dem Institut ITA der RWTH Aachen University, OFFIS e.V., der Visseiro GmbH und der AWO Wohnen und Pflegen Weser-Ems GmbH zusammen.
Unser Studiengang kümmert sich dabei vor allem darum, die Nutzerinnen und Nutzer einzubeziehen. Ziel ist es, ein leicht bedienbares System zu entwickeln, das es Seniorinnen und Senioren ermöglicht, digitale Inhalte gemeinsam mit ihren Angehörigen neu zu erleben. Vor allem Bewohner/innen von Pflegeheimen erleben sich als einsam. Deshalb ist das Ziel, die Verbindung zwischen älteren Menschen und ihren jüngeren Angehörigen zu stärken – beispielsweise indem man zusammen vergangene Ereignisse in einer Virtual Reality-Umgebung nochmal erlebt.

UWID | ZEIT

Im Rahmen der dreijährigen Projektlaufzeit wird besonderes Augenmerk auf die Bedienbarkeit und die Alltagstauglichkeit des Systems gelegt. Auch werden ethische, rechtliche und soziale Implikationen während des gesamten Entwicklungsprozesses mit Expertinnen und Experten kritisch diskutiert. Eine abschließende Evaluation des finalen Demonstrators soll Aufschluss darüber geben, welche Aspekte bei zukünftigen Entwicklungen dieser Art in besonderem Maße beachtet werden sollen.

Projektdauer: 01.07.2021 - 30.06.2024
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projektleitung: RWTH Aachen University, Institut ITA
Gesamtvolumen: ca. 1,8 Mio. €
Anteil BUW: ca. 365.000 €