Prof. Dipl.-Des. Martin Topel

Investitionsgüter und Produktsysteme
Prof. Dipl.-Des. Martin Topel

weitere Positionen

Gründungsmitglied des Institut für Produkt- und Innovationsentwicklung (Visionlabs)
Mitglied im Institut für angewandte Bildwissenschaften
Mitglied im Kuratorium der Designsammlung Schriefers


Vita

Martin Topel (1962) ist Industrie Designer und lehrt seit 1999 als Professor an der Universität Wuppertal im Studiengang Industrial Design. Sein Lehrstuhl beschäftigt sich mit der Produktentwicklung von Investitionsgütern und Produktsystemen. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf der Analyse und Bewertung des ganzheitlichen Produktkontextes sowie der Entwicklung schutzrechtsfähiger Innovationen im Rahmen funktionaler und ökonomischer Rahmenbedingungen.

Prof. Topel ist Gutachter für Patent- und Schutzrechtsverletzungen und langjähriges Jury-Mitglied zahlreicher internationaler Designpreise.

2002 gründete er zusammen mit Prof. Gert Trauernicht das Designbüro Squareone GmbH in Düsseldorf. Zu den Kunden gehören Firmen wie Braun, Dornbracht, Tente, Siemens, Henkel, Dräger uva.

2001 gründete er zusammen mit seinem Kollegen Prof. Gert Trauernicht das In-Institut für visionäre Produkt- und Innovationsentwicklung an der Bergischen Universität Wuppertal.

1989 gründete er Topel und Pauser Industriedesign mit Büros in Offenbach, Darmstadt und Stuttgart. Zu den Kunden gehörten Firmen wie Festo, Bosch, Siemens, Leica, Deutsche Lufthansa, British Airways, Delta Ailrines uva.

Ab 1987 freiberufliche Tätigkeit, u.a. für Einstein Audio, Jean Hiraga Audio, Lars Lundahl, Festo Tooltechnik

1986 - 87 arbeitete er im Studio Matteo Thun, in Mailand, für Kunden wie Mandelli, Nixdorf, Henkel, WMF uva.


Forschungs- und Drittmittelprojekte

2019 | MoRo, Jüchen | Landwirtschaft 5.0
2019 | Inbus, Brekerfeld | Innovationsentwicklung
2019 | SW-Stahl, Remscheid | Druckluftwerkzeuge & Corporate Design
2018 | Bilstein, Ennepetal | Performance Stoßdämpfer
2018 | Tutaka, Hamburg | Sustainable Hospitality
2018 | Ethicon, New Brunswick, USA | HAI Prevention
2017 | Bosch Healthcare | Intrahumanes Implantat
2016 | Braun, Kronberg | Premium Shaver for Men
2016 | Riedel, Wuppertal | Broadcasting Intercom Panel
2015 | Bosch Siemens Hausgeräte, München | sustainable kitchen
2015 | Dräger, Lübeck | Deep Mining
2014 | Linack, Nidda | Elektronische Möbelkomponenten
2013 | Bosch Powertools, Stuttgart | Smart Tools
2013 | B. Braun, Melsungen | Produktsystem Infusion & Peripherie
2011 | Bosch Powertools, Stuttgart | Glue & Paint
2011 | Oral B, Cinncinatti | Smart Toothbrush
2010 | Emka, Velbert | Emka Now | Strukturanalyse Corporate Image und Sales (Master)
2010 | Braun, Kronberg | household products
2009 | Bosch Powertools, Stuttgart | household decoration & painting
2009 | Braun, Kronberg | Körperpflege für Männer
2007 | Baxi Innotech, Hamburg Brennstoffzellenheizung für Privathaushalte
2006 | BAUA Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin | Design for all
2006 | Bosch Powertools, Stuttgart | Tools for outdoor use
2005 | WMF, Geislingen | Living Management
2005 | Siemens AG, Bonn | Entwicklung eines Sympathieträgers für das Sorgentelefon
2004 | Kone Escalators, Hattingen | Innovationsentwicklung bei Rolltreppen
2002 | Dornbracht, Iserlohn | Wasserstelle Küche
2001 | Lufthansa, Frankfurt am Main | Weingenuß an Bord | 1st & Business Class


Aktivitäten und Vorträge

2018 | Dubai Design Week | Vereinigte Arabische Emirate
2018 | KIDP – Korean Design Congress | Korea Seoul
2016 | Von Spee Gesellschaft, Wuppertal - Vortrag: „Braun – Deutsches Produktdesign“
2015 | MAAK, Köln – Kölner Design Lounge – Vortrag & Podium: “Chaos im System”
2015 | Architektenkammer, Düsseldorf – Vortrag: „Bauen mit System“
2012 | Deutscher Marketing Club, Berlin – Vortrag: „Nachhaltigkeit & Ehrlichkeit“
2009 | Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur
Produktdesign im Sinne des “Design for all”
2009 | BAUA Bundesanstalt für Arbeitsschutz und
Arbeitsmedizin, Dortmund. Thema: Universal Design – Braucht es spezielle
Produkte für alte Menschen?
2008 | Zollverein IHK Essen |
Gezielte Innovations- und Schutzrechtsentwicklung bei Investitionsgüter
2008 | Emka GmbH Velbert |
Designsprache und modulare Plattformentwicklung
2005 | Q110 Bank der Zukunft - Deutsche Bank AG in Berlin |
Produktversprechen und Gebrauchsnutzen
2003 | Vortrag zum Innovationstag der B/H/S-Tabletop GmbH in
Selb. | „Entwicklung des Business Class Geschirrs –
Produktentwicklungsprozess im Lufthansakonzern“ Schönwald
2002 | Designer Saturday, Haus der Wirtschaft, Stuttgart.
Teilnehmer im Podium zum Thema: „Hochschule und Industrie“, Stuttgart
2002 | Vortrag zum Thema „Lebensart und Design“ im
Designzentrum Stuttgart, Haus der Wirtschaft, anlässlich der
Preisverleihung des Designpreis Baden Württemberg, Stuttgart
2001 | Vortrag im Rahmen des Symposiums „Schutzrechte, Patente und Plagiate“ in Berlin: „Was macht Erfolgsprodukte?! Investitionsgüter im täglichen Gebrauch. Kulturbrauerei Berlin, Plagiarius Museum, Berlin
1999 | Referent innerhalb des Seminars "How to make a presentation" am Fachbereich Design an der Fachhochschule Potsdam. Dozentin Frau Anna Maigler, Grundstudium.Potsdam
1998 | Workshop innerhalb des Fachgebietes Designmanagement in der Fachhochschule Potsdam zum Thema: "soziale Kompetenz – Ressource der Designarbeit". Dozentin Frau Anna Maigler, Grundstudium.Potsdam
1997 | Vorlesung über computergestützte Präsentationstechniken
im Fachbereich Produktgestaltung HFG-Offenbach, Professor Bürdeck
1996 | Vortrag anlässlich der Jahreshauptversammlung des AGD
(Allianz Deutscher Designer) zum Thema "Investitionsgüterdesign im
Spannungsfeld wirtschaftlicher Rezession„ Burg Waldeck
1996 | Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Besser sein mit Design" des Design Zentrum Hessen in der Frankfurter Börse
1996 | Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Besser sein mit Design" des Design Zentrum Hessen in der Industrie und Handelskammer Darmstadt



Kontakt

Raum: Gebäude I, Ebene 16, Raum 39
Telefon: +49 202 439 -5799
Telefax: +49 202 439 -5795
Mobil: +49 171 625 -9208

topel@uni-wuppertal.de

Sprechzeiten

Donnerstag nach Vereinbarung