Ausgrenzung und Diversität


Student(en) Betreuung

Prof. Dr. Martina Fineder
Dipl. Des. Anne Kurth

Eva Licht
Eva Müller

Semester

Winter 20/21
Bachelor

Modul

Schreibfrühstück

Kontakt methodlab@uni-wuppertal.de

Das Schreibfrühstück ist ein gemeinsames Projekt von Lehrenden und Studierenden. Es bildet einen Rahmen, sich kreativ mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und darüber in den Austausch zu gehen. Wir treffen uns an fünf Terminen im Semester in Zoom zum Diskutieren, Ausprobieren, Schreiben, Gestalten oder Fragen. Genaue Termine werden noch bekanntgegeben.

Unsere Türen stehen offen und das Angebot ist freiwillig – nicht nur für Designstudierende! Schaut einfach mal rein und bleibt, wenn’s euch gefällt. Auch ein Dazustoßen zu späterem Zeitpunkt ist möglich.

RÜCKBLICK WS 2020/21

Der Fokus beim Schreibfrühstück lag im Wintersemester 2020/21 auf dem Thema Ausgrenzung und Diversität. Dieses Thema wurde auf Wunsch der Studierenden gewählt, die im vorangegangenen Semester teilgenommen hatten.

Reflexion & Input

Als Anregung zur thematischen Auseinandersetzung gab es zum ersten Frühstück Input in Form verschiedener Videos, die sich mit Klischees und Stereotypen zu Diversität auseinandersetzen. Eine anschließende gemeinsame Reflexion zum individuellen Verständnis von Diversität und Gründen für Ausgrenzung gab den Teilnehmer∗innen einen persönlichen Bezug zum Inhalt.

Schreibmethoden – Tiny Tales

Die Methode der Tiny Tales – oder auch Bierdeckelgeschichten – stellt die Essenz einer Geschichte in 140 Zeichen dar, mit einem Plot-Twist als krönendem Abschluss. In unserem Fall waren es Serviettengeschichten – kurz und knackig zum Frühstück. Zur Inspiration dienten Schlagworte aus der Reflexion-Session des vorherigen Termins.

Kollektives Schreiben

Wie wird unsere Zukunft aussehen? Wie werden wir ausgegrenzt werden und welche Rolle wird Diversität spielen? Die Studierenden setzten sich mit verschiedenen Zukunftsszenarien auseinander, die zu Ausgrenzungserfahrungen führen können, beispielsweise das Alter, und lektorierten diese anschließend im Kollektiv.

Visual Essay

Das Visual Essay bringt Bild und Schrift in einen neuen Kontext und erlaubt der∗m Autor∗in eine kritische Stellungnahme und Kommentierung des Themas: Zunehmende Diversität in Medien, Design und Politik.

AUSBLICK

Auch im kommenden Semester wird das Schreibfrühstück einen Raum bieten, sich mit politischen und gesellschaftlichen Themen in kreativen Schreibsessions und anregenden Diskussionen auseinanderzusetzen. Wir werden das Thema Diversität weiter aufgreifen und uns mit der Thematik beschäftigen, wie demokratisch Design ist, sein kann oder sein sollte.

Sind Partizipation, Prozessgestaltung und Inklusion Wege zu Diversität im Design? Im Gegensatz zu Produktdesign oder Produktplatzierung? Gibt es vergangene Bewegungen und Strömungen, von denen wir lernen können?

Gerade bezogen auf unsere Warenwelt werden wir uns fragen: Was ist Diversität in der Warenwelt? Wir werden diese mit Medien, Mode und Filmwelten vergleichen und sind gespannt auf die Schlüsse für unser Fach, die wir daraus ziehen können.

Als Ergebnis des Kurses könnte ein journalistischer Bericht entstehen, ein Podcast oder ein Programmheft für das kommende Semester, denn wir wollen das Programm des Schreibfrühstücks mit euch gemeinsam weiterentwicklen und diesen Kurs als lebendiges Projekt nutzen, voneinander und miteinander zu lernen und zu lehren – und einen hoffentlich relevanten Diskurs über Mensch, Umwelt und Umfeld zu initiieren.

weitere Projekte

  • Wave  UWID

    Wave
    Zhidong Xia

  • MAKEME Smartglasses  UWID

    MAKEME Smartglasses
    Frederik Bruer
    Justus Kaufmann
    Philipp Zigan

  • Braun BT10  UWID

    Braun BT10
    Enrico Suhm

  • Prisma  UWID

    Prisma
    Zhidong Xia
    Xiaotian Wang